fbpx
 

Kaninchen Donuts

Kaninchen Donuts

Gerade zur Fellwechsel-Saison haben viele Kaninchen das Problem, unglaublich lange Köttelketten zu produzieren, weil sie einfach zu viele Haare verschlucken.
Um dem Ganzen vorzubeugen, können wir den Kaninchen etwas gutes tun. Und vor allem etwas Schmackhaftes und zwar die leckeren Anti-Köttelketten-Donuts ohne Kokosöl.

KANINCHEN Donuts – DAS REZEPT

Die leckeren Donuts sind ganz einfach in der Herstellung, kostet aber etwas mehr Zeit als die Kekse.

ZUBEREITUNG

Nun nehmt ihr eine Schüssel und packt ein wenig von allen Zutaten hinein.

Die Leinkuchen Pellets legt ihr in eine seperate Schüssel und verdünnt die mit Wasser, sodass eine Breimasse entsteht.


Wieviel ihr von welcher Zutat jeweils braucht, bleibt euch überlassen, letztendlich macht es die Mischung der Zutaten aus.
Außerdem könnt ihr so variieren, was die Vorlieben eurer Kaninchen oder eures Geldbeutels angehen 
Eure Kaninchen werden bestimmt nicht sauer sein, wenn mehr Petersilie als Koriander verbacken ist 

Jedoch ganz wichtig: Die Banane dient hier als Kleber aller restlicher Zutaten.
Hier muss ein gutes Verhältnis zwischen Banane und dem Rest der Zutaten bestehen, damit die Donuts nicht auseinanderfallen.
Ihr nehmt nun alle Zutaten zusammen und knetet sie zu einem Kreis und piekst dann mit dem Finger ein Loch rein.
Zu guter letzt könnt ihr noch etwas Toping auf die Donuts streuseln.

Wenn ihr mit dem Formen der Kaninchen Donuts fertig seid, könnt ihr das Backblech nun in den Ofen tun.

Damit die Donuts gelingen und nicht verbrennen, stellt den Ofen auf 50°C, Umluft und lasst die Donuts dann 5-6 Stunden im Backofen. 
Habt dabei immer wieder zwischendrin ein Auge drauf.
Wichtig ist, dass die Banane nicht mehr matschig ist.

Den Ofen einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Hinweis: Bitte habt die Donuts ständig im Auge, je nach Backofen, wie groß eure Kekse sind und wieviel der Spalt offen ist, kann die Backzeit deutlich variieren.
Außerdem stellt den Backofen nicht wärmer als 50°C, da sonst die Nährstoffe aus den Zutaten verloren gehen und die Kekse somit ihren wohltuenden Effekt verlieren.
Wollt ihr noch einen Schritt sicherer sein, könnt ihr es auch wie wir machen und die Kekse nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

Zu viele Donuts sind nicht gut

Bitte achtet darauf, euren Kaninchen nicht zu viele Donuts auf einmal zu geben. Die Donuts sind zwar gesund, allerdings auch – wie vieles auch – nur in Maßen und nicht in Massen. Zu viele Donuts können – wie sollte es anders sein – auf Dauer dick machen.

Probiert ein wenig aus und schaut, wie eure Kaninchen die leckeren Snacks annehmen. Tastet euch mit einem Donut ran und schaut dann, wie sie sich auf die Kaninchen auswirken. Wobei das natürlich auch auf die Anzahl der Kaninchen ankommt. Geht die Sache einfach langsam an.

Haferflocken zum Aufpäppeln

Für Kaninchen wo es genau anders herum ist, gibt es natürlich auch eine Alternative. Wollt ihr eure Kaninchen aufpäppeln oder dass sie wenigstens ihr Gewicht halten, könnt ihr zusätzlich noch Haferflocken hinzugeben. Sind eure Kaninchen allerdings bereits übergewichtig, verzichtet bitte auf Haferflocken.

Achtet bitte auf die Zutaten

Ihr könnt selbst entscheiden, welche Zutaten – also z.B. welche Kräuter – ihr für das Rezept verwendet. Jedes Kaninchen verträgt natürlich nicht alle Zutaten. Achtet auf die Vorlieben und Bedürfnisse eurer Kaninchen und tauscht im Notfall auch Zutaten aus.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.